CO2 Konzentrationsmessung in Inkubatoren – präzise und langzeitstabil mit dem Micro-Hybrid Incubator IR CO2 sensor.

| IR Components Application

Wir präsentieren die Entwicklung eines Sensors der neue Standards setzt. So ermöglichen wir den Herstellern von Zell-Inkubatoren Kohlenstoffdioxid mit NDIR Sensoren sicher zu messen.

Vorteile:

  • Höhere Genauigkeit durch  5 Punkt Kalibrierung statt der üblichen Standard 3 Punkt Kalibrierung.
  • Lange Lebensdauer auch in harten Umgebungsbedingungen mit mehr als 300 Hitzesterilisationszyklen nach WHO Empfehlung.
  • Korrekte Messung im Betrieb durch Feuchtekorrektur über Wasserdampfdruckverrechnung. Die interne Verrechnung der Feuchte sorgt für  genaue Messergebnisse auch bei hoher Feuchte im Inkubator.
  • Der Incubator IR CO2 sensor ist optimal auf Gerätebedürfnisse von Inkubatorherstellern angepasst.

Moderne Medizin blickt auf große Fortschritte in der Krebstherapie, Transplantationsmedizin, Immunologie und auch im Hygienemanagement.

Ein Wegbereiter dieser Entwicklung ist vor allem die moderne In-Vitro Kultivierung von Zellen in Petrischalen oder im Reagenzglas. Dafür werden die optimalen Wachstumsbedingungen der Zellen unter Laborbedingungen in speziellen Inkubatoren nachgestellt.Temperatur, Feuchte sowie der Einfluss von Kohlenstoffdioxid CO2 sind die wichtigsten Parameter für das Zellwachstum. Die Bedingungen zur Messung der Gaskonzentration sind hier besonders anspruchsvoll.

Micro-Hybrid hat dafür mit dem Incubator IR CO2 sensor eine optimal abgestimmte Sensor-Lösung entwickelt.

Durch unsere 5-Punkt Kalibrierung verfügt der Incubator IR CO2 sensor über eine deutlich verbesserte Linearität im Vergleich zu herkömmlich 3-Punkt kalibrierten Sensoren. Damit werden präzisere CO2 Messungen nicht nur bei den üblichen 5 Vol. %, sondern im gesamten Messbereich erzielt.

Die interne Feuchteverrechnung, die den CO2 Wert auch bei hoher Feuchtigkeit im Inkubator korrigiert, verhindert fehlerhafte Anzeigen der CO2 Konzentration. Wählbare Einstell-Optionen dabei sind Dampfdruckverrechnung oder die Eingabe von relativer Feuchte und Temperatur.

Eine besondere Herausforderung besteht bei Zellinkubatoren in der Sterilisation. Zur Gewährleistung von Keimfreiheit in der Inkubationskammer wird diese in regelmäßigen Abständen bei 180° C Heißluft sterilisiert. Solchen Temperaturen halten herkömmliche CO2 Sensoren nicht stand. Der Micro-Hybrid Incubator IR CO2 sensor verwendet jedoch temperaturfeste Komponenten. Dadurch wird der negative Einfluss von hohen Temperaturen auf die Lebensdauer enorm verringert.

Ausgelegt auf mehr als 300 Sterilisationszyklen nach WHO Richtlinien bietet der Incubator IR CO2 sensor nicht nur eine lange Lebensdauer sondern ermöglicht auch die Einhaltung der DIN EN ISO 20857:2013. 

Die Temperaturkompensation des Sensors erlaubt den Betrieb des Sensors auch bei Temperaturen, die von der gebräuchlichen 37° C abweichen. Der Einfluss von Luftdruck wird durch die Druckkompensation des Sensors ausgeglichen, so dass der Aufstellungsort das Messergebnis nicht beeinflusst.

Die einfache Montage und weitreichende Möglichkeiten für eine kundenspezifische Anpassung sind weitere Vorteile des Sensors.Für besondere Anwendungsparameter und –herausforderungen finden wir im Rahmen unserer Applikations- und Produktentwicklungsberatung die passende Sensorlösung.  Wir passen unsere Sensoren an ihre Anforderungen an und entwickeln gemeinsam mit Ihnen einen individuell spezifischen Sensor.Durch das einzigartige Micro-Hybrid Qualitätskonzept mit eigenen Komponenten, Entwicklung und Serienfertigung werden wir den hohen Qualitätsansprüchen unserer Kunden gerecht.

Michael Maier

Produktmanager IR gas sensors

salesmicro-hybridde

Zurück