Industrial Communication - Industrie 4.0

Industrielle Umgebung mit Logo Micro-Hybrid und Micro-Sensor

"Der funktionelle Mehrwert der Sensoren der Zukunft liegt in industrietauglicher Software."

Die Ansprüche an Sensoren im Zeitalter von „Industrie 4.0“ sind hoch. Neben einer industrietauglichen Software spielt die Messgenauigkeit, Verlässlichkeit und Langzeitstabilität von Sensoren vor allem in „Harsh Environments“ eine wesentliche Rolle.

Steffen Biermann, Entwicklungsleiter der Micro-Hybrid Electronic GmbH, unterstreicht die hohe Relevanz:  „Industrie 4.0 wird nicht nur bei den großen Industrieunternehmen umgesetzt, sondern betrifft vor allem auch deren Zulieferer.“ Im Bereich Sensorik und Messtechnik Micro-Hybrid setzt dieses Thema durch ein breit aufgestelltes Produkt-Portfolio von industrietauglichen Komponenten- und Sensoren um. Diese nehmen die  verschiedenen physikalischen Parameter auf und ermöglichen so die Industrielle Kommunikation im Rahmen einer digitalisierten Produktion.

Unsere Produktentwicklungen orientieren sich dabei  an Technologie-Trends und Anforderungen  wie Digitalisierung in der modernen Industrie.Die Industrietauglichkeit begründet sich dabei vor allem in der Stabilität der Messtechnik beim Einsatz in harsh environments und der Vernetzung in digitale Systeme.

Dafür benötigen die Sensoren Software und entsprechende Schnittstellen. Innerhalb der Micro-Epsilon Unternehmensgruppe setzen wir daher auf ein funktionales Konzept. Mittels des Micro-Epsilon BUS Systems können unsere Sensoren optimal in alle industriellen und prozess-relevanten Systeme integriert werden. „Die Neigungssensoren  unseres Tochterunternehmens Micro-Sensor GmbH bieten mit der eigens entwickelten Konfigurations –Software „µSensTOOL“ zusätzlich die Möglichkeit, die Sensoren direkt am PC zu kalibrieren“, so Steffen Biermann.

„Der funktionelle Mehrwert der Sensoren der Zukunft liegt in industrietauglicher Software.“

Für Micro- Hybrid und Micro-Sensor  ist der Sensorik-Bereich der Wachstumsmarkt der Zukunft. Denn die Vernetzung der verschiedenen Prozesse im Rahmen der Digitalisierung wird ungeahnte Ausmaße annehmen und deshalb ein enormes Wachstumspotential bieten. Laut der Branchenstatistik 2016 des AMA Fachverbandes für Sensorik und Messtechnik zeigte sich im vergangenen Jahr ein deutliches Unternehmenswachstum der Sensorik und Messtechnik Branche.

Nutzen Sie die Möglichkeiten und kommen Sie mit uns ins Gespräch.

Wir sind vom 24. – 28 April im Rahmen der Gemeinschaftspräsentation der Micro-Epsilon Unternehmensgruppe auf der Hannover Messe in Halle 9 – Stand D05.

Wir freuen uns auf Sie!

Zurück